Meine Expertise – Fachübersetzungen

Alicia Tapias Soler
Dr. der Pharmazie/B.A. Übersetzerin

Übersetzen war schon immer ein Teil meines Lebens. Meine sprachliche Expertise: Ich wurde zweisprachig erzogen und meine Muttersprachen sind Spanisch und Katalanisch. Ich wohne und arbeite in Deutschland und spreche jeden Tag Englisch und Deutsch.

Die Basis meiner wissenschaftlichen Expertise bildet meine eigene wissenschaftliche Arbeit: 2003 habe ich mein Pharmaziestudium an der Barcelona Universität (Spanien) abgeschlossen und meine Doktorarbeit am Institut für Biochemie und Molekularbiologie der Fakultät für Pharmazie derselben Universität begonnen. Dazu arbeitete ich in einem Labor, in dem die Mechanismen der Resistenz gegen Chemotherapie bei verschiedenen Arten von Krebszellen untersucht werden. Meine Doktorarbeit (auf Katalanisch) befasste sich mit der Regulation der Gentranskription. (http://diposit.ub.edu/dspace/handle/2445/36290).

Nach meiner Promotion im Jahr 2008 zog ich nach Deutschland und arbeitete bis 2019 als Forscherin am Leibniz Institut für Alternsforschung in Jena. Dort beschäftigte ich mich mit der Rolle der Histonacetylierung im Gehirn. Die Histonacetylierung ist ein epigenetischer Mechanismus, der die Gentranskription und damit die Entwicklung und Funktionalität des Gehirns beeinflussen kann. In unserem letzten Artikel beschreiben wir, dass Veränderungen in diesem Mechanismus zu neurodegenerativen Erkrankungen führen können.

Als Forscherin und nach mehr als 15 Jahren der Arbeit in wissenschaftlichen Laboren, besitze ich Erfahrungen mit folgenden Labortechniken: Zellkultur (Krebszellen, Stammzellen, Transfektion), Organotypische Kulturen, Molekularbiologie (PCR, qPCR, Western Blot, Co-Immunpräzipitation, bakterielle Transformation, enzymatische Aktivitäten, Durchflusszytometrie, Chromatin-Immunpräzipitation, Primer-Verlängerung, FISH), Histologische Analyse (Probenverarbeitung, Kryosektion, Immunhistochemie, Immunfluoreszenz, TUNEL), Mikroskopie (Licht- und Fluoreszenzmikroskopie, konfokale Mikroskopie, Bildverarbeitung).

Durch das Publizieren eigener Forschungsarbeiten kenne ich die internationalen Anforderungen wissenschaftlicher Artikel und der Bearbeitung von wissenschaftlichen Texten. Eine Liste meiner wissenschaftlichen Arbeiten finden Sie hier: https://www.researchgate.net/profile/Alicia-Tapias/research

Da ich mich sehr für gesunde Ernährung und Lebensweise interessiere, habe ich 2016 einen Master in Ernährungswissenschaft an der virtuellen Plattform der Universität Barcelona (Instituto Micromat, Spanien) abgeschlossen. Dies ermöglicht mir ein tieferes Verständnis der Arten von Nährstoffen und wie man den täglichen Bedarf jedes einzelnen bei gesunden Menschen sowie bei verschiedenen Pathologien decken kann.

Januar 2021 habe ich mein Übersetzungs- und Dolmetschen-Studium an der Offene Universität Kataloniens (Spanien) abgeschlossen. Meine Abschlussarbeit (auf Spanisch) befasst sich mit der Übersetzung und Analyse deutscher medizinischer Texte. Dazu habe ich zwei Artikel des Robert Koch-Instituts über COVID-19-Maßnahmen ins Spanische übersetzt und habe die übersetzten Texte und die Übersetzungsstrategien aus sprachlicher Sicht analysiert.http://openaccess.uoc.edu/webapps/o2/handle/10609/127906

Im Rahmen meiner Ausbildung nahm ich auch an einem Projekt teil, das sich mit der englisch-spanischen Übersetzung wissenschaftlicher Texte über COVID-19 befasst.

Seit Januar 2021 arbeite ich als freiberufliche Übersetzerin.

Bei Interesse an einer Zusammenarbeit freue ich mich über eine E-Mail oder einen Anruf von Ihnen. Gern sende ich Ihnen weitere Infos sowie ein unverbindliches Angebot.

Ich bin Mitglied beim spanischen Verband der Übersetzer, Korrektoren und Dolmetscher (Asetrad).https://asetrad.org/necesitas-un-traductor-corrector-o-interprete/buscador-de-socios/detalle?username=atapias

Gelistet als Fachübersetzerin bei proz.com

Menü